Am ersten Tag unserer Mission in Kairo behandelten wir einen 11 Monate alten Jungen mit zwei angeborenen Herzfehlern, einem sogenannten “Crisscross heart (CCH)”, bei dem der venöse Zufluß der beiden Ventrikel gekreuzt ist, als wäre das Herz um seine Längsachse verdreht und einem “double outlet right ventricle (DORV), bei der die großen Arterien Aorta und Arteria pulmonalis ausschließlich aus dem rechten Ventrikel entspringen. Dies sind sehr seltene und komplexe Fehlbildungen.Wir führten erfolgreich eine Operation nach der “Glenn Shunt Methode” durch.

Alles hat gut geklappt und der Junge ist wohlauf!

Wir führten insgesamt 14 Operationen and interventionelle Verfahren während unserer ein wöchigen Mission durch. Es war eine sehr kräftezehrende jedoch auch sehr erfolgreiche Woche. Ein herzliches Danke an unser italienisches und deutsches Team und natürlich an unseren fantastischen lokalen Kollegen vor Ort. Wir werden bald für unsere nächste Mission zurückkehren.